Kinderjudowettkampf Einsteiger-Checkliste

 

Vor dem Wettkampftag
 
  • Den Trainer über die Teilnahme am Wettkampf informieren
  • Abklären ob ein Elternteil mitfährt – können evt. Clubkameraden mitgenommen werden?
  • Informieren über Abfahrtsort und –zeit, Startgeld
  • Gewicht beachten, vor Wettkampf wenig essen
  • Am Wettkampftag:
  • Tasche packen: Sauberer Judoanzug, Startgeld, Trainingsanzug + Schlappen oder dicke Socken, Gummiband für lange Haare, Verpflegung (Obst wie Banane, Schokolade, Getränk wie Apfelsaftschorle sowie evt. etwas Kleingeld etc.), evt. Handy, evt. Duschsachen
  • 10 Minuten vor Abfahrt da sein
  • Bei Erkrankung rechtzeitig absagen, sonst muß beim Veranstalter Startgeld bezahlt werden
 
Am Wettkampfort (vor dem Kämpfen):
 
  • In der Gruppe mit den anderen Vereinskameraden zusammen bleiben
  • Festen Platz in der Halle suchen
  • Startgeld beim Trainer abgeben
  • Judoanzug anziehen und evt. Trainingsanzug drüber / drunter ziehen
  • Judopass vom Trainer nehmen und gemeinsam zum Wiegen gehen
  • Beim Wiegen event. Judoanzug ausziehen
  • Judopass wieder beim Trainer abgeben
  • Kleinigkeit erst nach dem Wiegen essen
  • Solange die Matte noch frei ist -> aufwärmen (Laufen, Dehnen, Bodenkampf, Wurfeingang)
  • Nach dem gemeinsamen Angrüßen, an die Matte deiner Gewichtsklasse gehen
  • Der Trainer informiert dich, wann du dran bist.
  • Die Halle darf nicht verlassen werden. Der Trainer muss wissen, wo du dich aufhälst.
 
Während der Kämpfe:
 
  • Beobachte die Kämpfe deiner Gewichtsklasse. Lasse dich aber nicht einschüchtern. Alle „kochen nur mit Wasser“.
  • Wenn du zur Vorbereitung aufgerufen wirst, ziehe zu deinem Gürtel einen weißen (Erstaufgerufener) oder roten (Zweitaufgerufener) Gürtel an.
  • Jungen haben kein T-Shirt oder Unterhemd unter dem Judoanzug; Mädchen dürfen T-Shirt oder Gymnastikanzug anlassen. Lange Haare müssen mit einem Gummiband zusammengemacht werden.
  • Halte dich bereit und wärme dich noch etwas auf.
  • Allgemeine Hinweise: Strenge dich an, halte die Beine auf dem Boden, laufe Rückwärts, beachte die Mattenbegrenzung ...
  • Wichtige Kommandos: „Hadschime“ -> Kämpfen, „Matte“ -> Auseinander, „Oseikomi“ -> ab jetzt zählt die Zeit für den Haltegriff (FESTHALTEN!), „Tokeda“ -> der Haltegriff wurde gelöst, „Ippon“ -> der Kampf wurde vorzeitig beendet, „Sorrematte“ -> Kampfzeit ist vorbei
  • Hast Du den Kampf gewonnen – sage deinen Namen nach dem Abgrüßen am Kampfrichtertisch
  • Sei nicht überheblich bei einem Sieg – ein verlorener Kampf sollte dich jedoch auch nicht zu stark ärgern (mit jedem Kampf lernt man)
  • Auch wenn du ausgeschieden bist, schaue dir die folgenden Kämpfe an und du siehst, was du beim nächsten mal besser machen kannst.
  • Unterstütze deine Vereinskameraden
  • Halte dich für die Siegerehrung im Judoanzug bereit
 
Nach dem Wettkampf:
 
  • Falls du mit deinen Eltern früher nach Hause fährst, melde dich beim Trainer ab
  • Sprich mit deinem Trainer über deinen Kampf
  • Versuche im Training deine Fehler zu verbessern

Einsteigerinfo zum Judo-Sport (FAQ zu Judo)

      
Was ist Judo?
 
Judo ist eine Sportart die ihren Ursprung in Japan findet. Das Wort Judo bedeutet sinngemäß der "Sanfte Weg" oder auch "Siegen durch Nachgeben". Es sind keine "Kraftmeier" gefragt, eher soll die Kraft des Gegners durch geschickte Bewegungen ausgenutzt werden.
Bei dieser Selbstverteidigungsart wurden gefährliche Techniken entfernt. Der Anfänger lernt zuerst das richtige Fallen. Später die ersten Wurftechniken und Haltegriffe. Auf dem Weg zum Judomeister (Dan-Träger) lernt der erwachsene Trainingsteilnehmer (Judoka) auch noch Hebeltechniken und Würgegriffe. Judo wird nach festen und
wohlüberlegten Regeln ausgeübt.
 
Warum ist Kinderjudo als Sport ideal?
 
Kinderjudo kann schon ab 6 Jahren betrieben werden. Kinder erlernen hier spielerisch Gewandtheit, Beweglichkeit, Ausdauer, Schnelligkeit und Fairness.
Ärzte und Psychologen empfehlen Judo, da hierbei eine vielseitige motorische Ausbildung, ohne einseitige Belastung, erzielt wird.
 
Was macht Kindern dabei Spaß?
 
Jedes Kind, ob groß oder klein, dick oder dünn, männlich oder weiblich, kann beim Judo mitmachen. Hier wird der David leicht zum Goliath, wenn der Schwache durch Geschick die Bewegung des Starken ausnutzt. Kinder können auf den weichen Matten beim Bodenkampf auch mal balgen ohne sich "Weh" zu tun. Die Judokinder erhalten regelmäßig Ansporn durch das erlangen von Gürteln oder Aktionen wie z. B. die Judosafari.
 
Was benötigt man zum Judosport?
 
Judosport wird auf der Judomatte in der Trainingshalle ausgeübt. Die Judokas betreten ohne Schuhe die Judomatte (Tatami). Der Anfänger benötigt in den ersten Wochen lediglich einen Trainingsanzug oder eine Jogginghose und T-Shirt. Später benötigt der Judoka einen Judoanzug (Judogi). Dieser besteht aus einer reißfesten Jacke und Hose sowie dem Judogürtel. Die Farbe des Judogürtels zeigt den Wissensstand des Judokas an.
 
Welche Kosten entstehen?
 
Wie in vielen Vereinen, ist auch beim BC Greffern, der erste Trainingsmonat frei. Die Anfänger sollen Gelegenheit haben, zu Prüfen, ob sie Freude beim Judotraining haben.
Danach fällt eine Aufnahmegebühr (BC Greffern: 15 Euro) und ein monatlicher Beitrag (BC Greffern: Kinder - 7,50 Euro, Erwachsene 13,00 Euro / Monat) an.
Der Judoanzug kann gebraucht (Zeitung, "Flohmarkt") schon ab 10 Euro und neu ab 20 Euro erworben werden. Bei Interesse sprechen Sie mit dem jeweiligen Trainer.
 
Was hat das mit den Gürteln auf sich?

Der weiße Gürtel hält die Judojacke. Die erste Prüfung legt der Judoka nach etwa 6 Monaten mit dem weiß-gelben Gürtel ab. Er muß die im Training erlernten Fallübungen, Haltegriffe und Würfe zeigen. Später folgen Gelb-, Gelb-Orange-, Orange-, Orange-Grün, Grün, Blau und Braungurt. Für die Judomeister (Schwarzgurte) gibt es die Dan-Grade die teilweise durch Prüfung oder Verleihung erreicht werden.

 

    

Sarah Herrmann (BC Greffern)
 
  • Europäische Olympiade U18 Tiflis Silber
  • Deutsche Vizemeisterin U18 und U21 2015
  • Silber Europacup 2014 Portugal
  • Bronze Judoeuropameisterschaft 2013
  • Bronze Deutsche Meisterschaft 2014 U21
  • Bronze Tornoi de France 2014 Cannes
  • Bronze Europa Cup 2013 Teplice (CZ)
  • Deutsche Judo Vizemeisterin U18 2013
  • Siegerin Int. Thüringen Pokal 2013
  • Saison 2014: 2. Bundesliga Damen (u. a. BC Karlsruhe)
  • Saison ab 2015: 1. Bundesliga Damen (u. a. KSV Esslingen)
  • Deutsche Vizemeisterin U18 2017
  • Deutsche Vizemeisterin U21 2017
     
      

 

 
      

JUDO


   

 Christian Westermann

3. Dan     

 Leitung Judoabteilung / 2. Vorstand


    Techniktrainer / Fortgeschritte

  • Ehemals Süddeutscher Judomeister
  • Badischer- u. Baden-Württembergischer Meister
  • Kämpfer Regionalliga u. 2. Bundesliga
 Falk Herrmann     1. Dan        Techniktrainer / Wettkämpfer
 Markus Ziegler  1. Kyu        Anfängertraining
 Rolf Friedmann  1. Dan        Anfänger- / Techniktrainer
     
 
Jiu-Jitsu



   
 Ralf Hodapp  5. Dan     Leiter Jiu-Jitsu Abteilung
 Martin Knoop  5. Dan     1. Vorstand
 Frank Herr  3. Dan     
 Alexandra Meier  1. Dan     
     


Karate

 

   
 Manfred Huhn  1. Dan    Leiter Karate Abteilung
     


FFA

 

   
 Martin Luge    Leiter Flipino Fighting Arts Abteilung